Juniorenabteilung

Wir möchten Ihnen einen kurzen Einblick in die Tätigkeit der Juniorenabteilung des FC Balzers bieten.
Qualitative Förderung auf allen Stufen in den Bereichen Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz ist oberstes Ziel. Es gilt der Grundsatz: Fördern und fordern. Dies gelingt vor allem dann, wenn unsere Trainer über optimale Qualifikationen verfügen und in der Arbeit unterstützt und deren Tätigkeiten anerkannt werden. Die Gestaltung einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung für Knaben und Mädchen setzt mehr als nur Fussballkenntnisse voraus. Auch auf der Sozialkompetenz ist unser Augenmerk gerichtet. Unser Ziel lautet ganz klar, dass die Junioren und Juniorinnen einen Teil der Lebensschule im Verein erlernen und dies auch später, sei es privat oder auch bei der Arbeit, einsetzen können. Ebenfalls ist es ein Vereinsziel, möglichst viele Jugendliche für die Aktivmannschaften auszubilden mit dem Ziel, dass sie auch später dem Verein treu bleiben und allenfalls auch einmal einen Sitz im Vorstand oder einer Kommission einnehmen.

Der FC Balzers geht neue Wege
Die Popularität des Fussballsports ist ungebrochen. Fussball ist – wie in einer Studie belegt wurde – die Sportart Nummer Eins in Liechtenstein. Wir als Verein merken dies mit der grossen Anzahl an jungen Fussballer/innen. Beim FC Balzers sehen wir das enorme Potential an talentierten Spieler/innen im Kinderfussball. Mit rund 20 Fussballschülern, knapp 40 F-Junioren, nahezu 40 E-Junioren und 35 D-Junioren (inkl. Mädchenfussball) macht die Kinderfussball-Abteilung im Alter von 7 bis 12 Jahren rund die Hälfte der aktiven Vereinsmitglieder aus. Im Jugendbereich (C bis A-Junioren/innen) spielen aktuell ebenfalls knapp 65 Spieler/innen in der Meisterschaft mit. Somit kann man sagen, dass rund 200 Kinder/Jugendliche am Spielbetrieb des Schweizer Fussballs mit dem FC Balzers teilnehmen. Den Vereinen kommt dabei neben der sportartspezifischen Schulung auch ein Teil der Erziehungsverantwortung zu. „Stellt das Kind ins Zentrum Eurer Überlegungen.“ Sinngemäss diese Aussage machte Martin Andermatt, ehemaliger Trainer der unserer Nationalmannschaft und technischer Leiter beim LFV des öfteren. Um diese Qualität und Quantität in der Trainingsarbeit bieten zu können, engagieren sich mehr als 24 (!) Trainer intensiv für die Nachwuchsarbeit, und die Spieler/innen danken es mit Einsatz, Fortschritten und ansprechenden Erfolgen.

Die Juniorenanlässe
Die Juniorenabteilung des FC Balzers organisiert auch mehrere Anlässe für den Juniorenfussball und sucht dabei immer attraktivere Formen: das grosse Pfingstturnier mit jeweils rund 200 Teilnehmern oder die Juniorenturniere auf der Balzner Rheinau sowie das Juniorenhallenturnier in der Dreifachturnhalle sind Beispiele. Diese Anlässe strahlen weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Ebenfalls findet jeweils im Herbst ein grosses Juniorenlager statt, welches grossen Anklang bei den Junioren findet. Die Junioren/innen würden sich sicher erfreuen, auch Euch einmal bei einem Juniorenspiel auf der Balzner ‚Rheinau’ begrüssen zu dürfen um ihr Erlerntes zu zeigen. Ein besonderer Dank gilt den vielen Trainer und Coaches, welche sich wöchentlich für das Wohl der Junioren/innen einsetzen.

Der Juniorenobmann
Oliver Weidmann